Waldbewirtschaftungsseminar des 4PMR

Am 8. und 9. Mai 2019 absolvierten wir, der 4PMR, ein 2-tätiges „Waldbewirtschaftungsseminar für forstwirtschaftliche Nachwuchskräfte“. Der erste Tag begann in der Forstlichen Ausbildungsstätte Ossiach (FAST). Nach zwei spannenden Vorträgen über die Gesundheit und die Erhaltung des Waldes fuhren wir in die Ossiacher Tauern, wo wir lernten Bäume zu beurteilen und auch bei einer Baumfällung dabei sein durften. Auch der zweite Tag begann wieder in der Forstlichen Ausbildungsstätte.

Dort wurde uns zuerst gezeigt, wie man Bäume, beziehungsweise das Holz richtig bewertet um es bestmöglich zu verkaufen, bevor wir noch Wissenswertes über die Schädlinge im Wald erfuhren und wie man diese bekämpfen bzw. ihnen vorbeugen kann. Den Nachmittag verbrachten wir dann wieder im Wald und sahen uns eine Borkenkäferfalle sowie unterschiedliche Formen der Waldpflege an, bevor wir zum landwirtschaftlichen Betrieb mit Mutterkuhhaltung „Ossiacher Tauern“ fuhren. Nach einer ausgiebigen und interessanten Führung von Markus Remer, der uns den Stall mit Fleckvieh und Charolais zeigte, besuchten wir mit ihm auch die Hengstaufzuchtstation „Ossiacher Tauern“, in der zurzeit 17 einjährige Noriker, zwei einjährige Haflinger und 12 zweijährige Noriker aufgezogen werden.

Nachdem wir viel über die Entstehung des Betriebes und die Aufzucht der Pferde erfahren hatten, machten wir uns wieder auf den Heimweg. Wir bedanken uns bei der FAST sowie bei Herrn Markus Remer für die spannenden zwei Tage sowie bei Professor Georg Kampl für die Organisation und Begleitung.

Funder Anna 4PMR